Du bist hier: Startseite > News > Fußballdeutschland blickt nach Norden

Fußballdeutschland blickt nach Norden

bundesliga.gif

Wer hätte zu Saisonbeginn geglaubt, dass am morgigen 34. Spieltag das Hauptaugenmerk auf der Begegnung zwischen dem VfL Wolfsburg und dem 1. FC Kaiserslautern in der Volkswagen-Arena liegt?! Während es dort um die nackte Existenz geht - der Verlierer steigt ab, bei einem Remis die Pfälzer - ist außerdem der Nordgipfel zwischen Hamburg und Bremen noch von Interesse.

Hier geht es hingegen "nur" um die direkte Champions League-Qualifikation, wozu dem HSV in der ausverkauften AOL-Arena ein Unentschieden genügt und der SV Werder drei Punkte benötigt. Wie im Hinspiel beim 1:1 ist ein heißer Kampf zu erwarten.
Die Auseinandersetzung Bayern München - Borussia Dortmund ist diesmal nicht das Schlagerspiel, ja es ist im Grunde genommen egal, wer gewinnt. Die Bayern möchten sich nur nicht die Meister-Party vor heimischer Kulisse verderben lassen. Hinzu kommen sechs Partien, die den letzten Spieltag eigentlich bloß vervollständigen und die Spieler der Beteiligten versuchen natürlich, mit einem Erfolgserlebnis in die Sommerpause zu gehen (oder zur WM zu fahren).

Hannover 96 - Bayer Leverkusen
Eintracht Frankfurt - Bor. Mönchengladbach
1. FC Nürnberg - Hertha BSC
FC Schalke - VfB Stuttgart
MSV Duisburg - FSV Mainz 05
1. FC Köln - Arminia Bielefeld

12. Mai 2006 - Martin Busch

Copyright © 2005/2006 - Florian Koerner