Du bist hier: Startseite > News > Köln und Duisburg sind zweitklassig

Köln und Duisburg sind zweitklassig

bundesliga.gif

Ein torreicher Spieltag geht zuende, 40 Tore sind nicht nur Saisonrekord, sondern auch eine Antwort auf die zuletzt torarmen Europapokalspiele. Für Duisburg hätten wohl auch gerne weniger Tore fallen können, die Meidericher verlieren mit 3:5 gegen Bremen und steigen wie auch Köln ab. München punktet dreifach und ist so gut wie Meister, Mainz verschafft sich Luft im Keller.

Die fünf Spiele vom Mittwoch des 32. Spieltags brachten einige Erkenntnisse und eine Menge Tore. Die Bayern gewinnen nach frühem Rückstand verdient mit 3:1 gegen Stuttgart und haben jetzt fünf Punkte Vorsprung vor Hamburg sowie das bessere Torverhältnis und müssten die beiden letzten Spiele bei gleichzeitigem Sieg vom HSV verlieren, um noch vom Thron gestoßen zu werden. Dahinter hat Bremen mit dem Sieg in einem höhepunktreichen Spiel gegen Duisburg den dritten Platz gesichert, Schalke wiederum ist nach Sieg gegen Bielefeld der vierte Rang nicht mehr zu nehmen. So droht den Fußballfans am letzten Spieltag gähnende Langeweile, weil mit dem 33. Spieltag so ziemlich alle Positionen feststehen könnten. Auch im Keller ist die Entscheidung nahe, für zwei Teams ist sie bereits gefallen. Duisburg steigt ebenso ab wie Köln, das zwar nur vier Punkte Rückstand auf die Wolfsburger hat, diese aber noch auf Kaiserslautern treffen und einer von beiden sicher punktet und so nicht beide von Köln überholt werden können. Der 16. Platz verspricht also für Samstag die größte Spannung, Kaiserslautern und Wolfsburg machen es wohl unter sich aus, Mainz ist ebenso wie Frankfurt nach dem 3:0-Sieg gegen die Wölfe noch nicht ganz gerettet.

Eintracht Frankfurt - 1. FC Kaiserslautern 2:2
MSV Duisburg - SV Werder Bremen 3:5
Bayern München - VfB Stuttgart 3:1
VfL Wolfsburg - 1. FSV Mainz 05 0:3
FC Schalke 04 - Arminia Bielefeld 3:1

03. Mai 2006 - Marcel Hermes

Copyright © 2005/2006 - Florian Koerner