Du bist hier: Startseite > News > Hamburg stürmt die Festung Veltins Arena

Hamburg stürmt die Festung Veltins Arena

bundesliga.gif

Der kleine HSV aus Hannover steckt in einer kleinen Krise. So verlor das Team von Peter Neururer nach einem Tor von Vata (5.) am Sonntag mit 0:1 daheim gegen Arminia Bielefeld. Schon in der Vorwoche waren die 96er Werder Bremen beim 0:5 deutlich unterlegen gewesen. Heute konnten die Niedersachsen den Schock des frühen Rückstandes nicht mehr verarbeiten.

Im interessanteren, aber sehr zerfahrenen Parallelspiel mit einigen unschönen Szenen und einer Roten Karte (Rafinha, Tätlichkeit, 28.) unterlag der FC Schalke 04 dem anderen HSV im eigenen Stadion mit 0:2 und muss nun um den Einzug in die Champions League fürchten. Durch den Sieg in diesem Sechs-Punkte-Spiel bewahrten sich die Hanseaten zumindest noch theoretische Chancen auf den Meistertitel und eroberten den zweiten Tabellenplatz vor Werder Bremen zurück. Aufgrund zweier Tore in der zweiten Halbzeit durch van der Vaart (direkter Freistoß, 57.) und Joker Ailton (80.) brachten die Hamburger dem Revierclub die erste Saisonheimniederlage bei und können bei nunmehr sieben Zählern Rückstand auf Spitzenreiter Bayern München am nächsten Spieltag mit ansehen, wie sich die Münchner und die Werderaner die Punkte gegenseitig wegnehmen.

02. April 2006 - Martin Busch

Copyright © 2005/2006 - Florian Koerner