Du bist hier: Startseite > News > Bayern weiter mit weißer Weste

Bayern weiter mit weißer Weste

bundesliga.gif

Als einziges Team der Bundesliga bleibt Bayern München auch nach drei Spieltagen ohne Punktverlust. Vier Vereine hatten dazu ebenfalls Gelegenheit, doch Bremen, Hamburg, Köln und Schalke schafften allesamt keinen Sieg. Frankfurt konnte durch ein 1:0 gegen Nürnberg die ersten Punkte einfahren.

Die Spiele im Überblick:

1. FC Köln - 1. FC Kaiserslautern 2:3 |Bericht|
Sieben Spiele in Folge verlor der 1. FC Köln gegen Kaiserslautern, nun folgte die Nummer acht. Die Partie begann furios, zur Pause führten die Gäste mit 1:0. Doch das eigentlich Interessante war die Schlussphase. Zunächst erhöhte Altintop mit seinem zweiten Treffer des Tages auf 2:0, die Pfälzer sahen wie die sicheren Sieger aus. Köln steckte jedoch nicht auf, Streit traf und Podolski glich in der letzten Minute aus, drei Minuten später sicherte Skela per fragwürdigem Elfmeter dann aber doch den Sieg für Kaiserslautern.

FC Schalke 04 - Borussia M'Gladbach 1:1 |Bericht|
Enttäuschend zeigte sich Schalke 04 im Spiele gegen Mönchengladbach und musste folgerichtig die Siegesserie einreißen lassen. Viel zu ideenlos und spielschwach spielten die Knappen über weite Phasen auf, Gladbach konnte so einen Punkt nach Hause stehlen.

Hamburger SV - Hannover 96 1:1 |Bericht|
Das Tor von Jiri Stajner konnte Mahdavikia zwar drei Minuten später ausgleichen, doch am Ende reichte es für Hannover doch zum verdienten Unentschieden. Hamburg kassierte als letztes Team der Liga den ersten Gegentreffer und erwachte zu spät aus der Lethargie, eine starke Schlussviertelstunde genügte gegen defensivstarke Hannoveraner nicht zum dritten Saisonerfolg.

VfL Wolfsburg - Bayer 04 Leverkusen 2:1 |Bericht|
18.000 Zuschauer sahen in der VW-Arena wie erwartet ein schwaches Bundesligaspiel, konnten sich aber wenigstens über einen Heimsieg freuen. Die Wölfe waren zwar insgesamt ein wenig schwächer einzuschätzen, aber Leverkusen knüpfte an die lasche und matte Leistung der Vergangenheit an und kommt nach wie vor nicht richtig in Tritt. Zu allem Überfluss verlor man Roque Junior und Babic durch zwei seperate Tätlichkeiten durch Rote Karte, Sportdirektor Völler ging nach dem Schlusspfiff verbal auf das Schiedsrichterquartett los und muss nun Konsequenzen befürchten.

SV Werder Bremen - VfB Stuttgart 1:1 |Bericht|
Man merkte der Partie an, dass sich auf dem Rasen die beiden Teams trafen, die sich in der verganenen Saison um den dritten Tabellenplatz gestritten haben. Viel Spielfluss und Tempo, dazu phasenweise individuelle Klasse, es machte Spaß zuzusehen, auch wenn nur zwei Tore fallen sollten und keinem der beiden mit dem Remis geholfen ist. Stuttgart bleibt noch ohne Sieg, zeigte aber mit Soldo eine bessere Leistung als zuvor; Bremen gibt die ersten Punkte ab, kann aber mit dem guten Saisonauftakt zufrieden sein.

FC Bayern München - Hertha BSC Berlin 3:0 |Bericht|
Lange Zeit hing das Spiel in der Schwebe, doch am Ende war es wie so oft. Die erste Halbzeit war geprägt von mäßig spielenden Bayern und einer gesicherten Abwehrarbeit der Herthaner, doch direkt nach Wiederanpfiff schoss Ballack sein Team auf die Siegerspur. Der Bann war gebrochen und München tat nicht mehr, als locker durch Scholl und Makaay mit seinem sechsten Saisontreffer das Spiel mit 3:0 locker nach Hause zu schaukeln. Damit hat der Deutsche Meister die Maximalpunktzahl auf dem Konto.

Eintracht Frankfurt - 1. FC Nürnberg 1:0 |Bericht|
Eintracht Frankfurt gehört nicht mehr zum Club der Nullpunktler und konnte beim 1:0-Erfolg gegen Nürnberg verdient den ersten Saisonsieg einfahren. Das Tor für die Eintracht schoss Jermaine Jones, Nürnberg könnte mit Blick auf die Saison schon an diesem dritten Spieltag ein Sechspunktespiel hingegeben haben, bleibt nach wie vor ohne Dreier.

27. August 2005 - Marcel Hermes

Copyright © 2005/2006 - Florian Koerner