Du bist hier: Startseite > News > Quote anderer Meister als Bayern: 150,0

Quote anderer Meister als Bayern: 150,0

bundesliga.gif

Ohne Ballack und nach 10 Minuten auch Kahn erarbeitet sich Bayern München einen 3:1-Erfolg in Duisburg und steht jetzt mit neun Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze, weil Hamburg gegen Dortmund mit 2:4 verliert. Bremen schießt sich mit 5:0 den Frust von der Seele, Schalke patzt hingegen beim 2:2. Leverkusen gewinnt das UEFA-Cup-Duell beim VfB Stuttgart, Köln nur remis.

VfB Stuttgart - Bayer 04 Leverkusen 0:2 |Bericht|
Nach Dortmund und Gladbach musste Stuttgart nun gegen den dritten UEFA-Cup-Mitkonkurrenten ran, zweimal gab es ein Remis, jetzt mussten die Schwaben gegen Leverkusen eine Niederlage hinnehmen. Freier traf nach einer halben Stunde das Tor, konnte sein Team so in die Defensive verbannen, gegen die der VfB kaum Mittel fand. Zwar kämpften die Gastgeber erbittert, doch kurz vor Schluss erhöhte Leverkusen trotz Manipulationsverdacht im Vorfeld auf 2:0 und macht so erheblich Boden gut. Jetzt geht es für Stuttgart nach Berlin, wo erneut eine ganz wichtige Partie ansteht.

Hamburger SV - Borussia Dortmund 2:4 |Bericht|
In einer kampfbetonten und interessant anzusehenden Partie stellt Dortmund die engagiertere Mannschaft und kann nun auch auswärts die Abschlussschwäche ablegen. Smolarek trifft wieder, Rosicky markiert gar zwei Treffer, sodass der BVB über dieses Spiel glücklich sein wird. Ganz anders sieht es beim HSV aus, der sich zwar bemühte, aber in den entscheidenden Szenen nicht präsent war und so einen herben Rückschlag mit Blick auf die Bayern hinnehmen muss. Kurios: nach dem Spiel gegen Stuttgart kassiert Hamburg schon den zweiten Treffer in der Nachspielzeit ohne Torwart im Kasten.

1. FSV Mainz 05 - Hertha BSC Berlin 2:2 |Bericht|
Erneut bot Mainz 05 einen ehrgeizigen und einsatzfreudigen Fußball, hatte die Berliner Hertha eigentlich im Griff, musste dann aber wie so oft die Segel streichen. Mitten in die starke erste Mainzer Hälfte traf Pantelic zur unverdienten Führung, Thurk glich nach dem Wechsel aus und Casey erhöhte auf 2:1. Doch es hat nicht sollen sein, Pantelic mit seinem zweiten Treffer zum 2:2-Endstand, mit der Punkteteilung können aber beide zufrieden sein. Berlin rutscht auf das Saisonziel, Mainz bleibt dort.

FC Schalke 04 - VfL Wolfsburg 2:2 |Bericht|
Mit einem Punkt auf Schalke hatte Wolfsburg wohl selbst nicht gerechnet, immerhin ist man in der Fremde harmlos wie kein Zweiter und Schalke daheim eine Macht, doch dank eines couragierten und nie aufsteckenden Auftretens wurde das Unmögliche bewerkstelligt. Schalke ging zweimal in Führung, Klinsmann wird es freuen, dass Kuranyi wieder traf, doch auch zweimal konnte der VfL ausgleichen und verdient sich so den Zusatzpunkt gegen den Abstieg, während Schalke mit Bremen den Platz tauschen muss und jetzt endgültig aus dem Titelkampf raus ist.

MSV Duisburg - FC Bayern München 1:3 |Bericht|
Erneut konnten die Bayern nicht überzeugen, aber wen interessiert das schon, wenn man einen 3:1-Pflichtsieg einfährt? Duisburg war nahe dran an der Sensation, führte zur Halbzeit nicht ganz unverdient dank eines Foulelfmeters von Ahanfouf, musste dann aber die geballte Bayernpower hinnehmen. Diese setzte sich zusammen aus drei ernsthaften Angriffen inklusive dreier Tore, am Ende fragt halt keiner und jetzt sollten Wetten auf München als Meister wenig einträchtig sein.

1. FC Köln - Eintracht Frankfurt 1:1 |Bericht|
Auch ein neuer Geißbock half nichts, dem 1. FC Köln steht der nächste Abstieg bevor, auch wenn Podolski noch analysieren will "woran es gelegen hat". Gegen Frankfurt traf Springer schon nach einer Minute für den FC, doch statt Selbstvertrauen brachte das Tor eher Kampfkraft beim Gegner, der in der Folgezeit stärker war und nach einer Viertelstunde verdient ausgleichen konnte. Der Punkt hilft den Kölnern so gar nicht weiter, Frankfurt hingegen scheint gerettet zu sein.

SV Werder Bremen - Hannover 96 5:0 |Bericht|
Das Nordderby lockte über 40.000 Leute ins Weserstadion, sie sahen ein merkwürdiges Spiel, in dem Hannover überlegen war, ein Eckenplus von 9:0 hatte, am Ende aber Bremen mit einem satten 5:0 gewinnt. Die erste Hälfte ging klar an Hannover, doch kurz vor dem Wechsel machte Werder den Doppelpack, der 96 naturgemäß verunsicherte und dann nicht zurück ins Spiel kommen ließ. In der Folge nutzten die Werderaner einfach nur noch eiskalt die sich bietenden Räume aus, Valdez ist der interessanteste Mann der Tages, er wird von Dortmund um- und hat sich mit drei Toren beworben.

25. März 2006 - Marcel Hermes

Copyright © 2005/2006 - Florian Koerner