Du bist hier: Startseite > News > Schwaches Derby und nur die ersten Drei siegen

Schwaches Derby und nur die ersten Drei siegen

bundesliga.gif

Mit einem 0:0 der unterdurchschnittlichen Sorte trennten sich am Samstag Schalke 04 und Borussia Dortmund. Die Tore fielen in den Parallelspielen, die Bayern erreichen ein ungefährdetes 1:0 gegen Leverkusen, Hamburg dreht erneut ohne Ailtonglanz sein Spiel und Bremen holt in furioser Weise ein 0:2 gegen Mainz noch auf. Der Rest spielte unentschieden.

FC Bayern München - Bayer 04 Leverkusen 1:0 |Bericht|
Bayern gewann auf Grund der Mehrzahl an Chancen verdient gegen das keineswegs enttäuschende Leverkusen. Nach Anlaufschwierigkeiten in der ersten halben Stunde bekam der Tabellenführer die Partie immer besser in den Griff und ging mit einer zu diesem Zeitpunkt freilich glücklichen Führung, wenngleich erzielt von Michael Ballack mit einem sehenswerten Schuss, in die Kabine. Nach dem Wechsel verwalteten die Münchner den Vorsprung und vergaßen nachzulegen. Voronin hätte dieses Versäumnis kurz vor dem Ende fast noch bestraft.

FC Schalke 04 - Borussia Dortmund 0:0 |Bericht|
Erschreckend emotionslos ging es im 127. Revierderby zu, das durch Fehlpässe und leichte Ballverluste gekennzeichnet war. Nach einer phasenweise ansprechenden ersten Hälfte mit gelegentlichen Chancen und kniffligen Szenen schalteten beide Teams nach Wiederanpfiff komplett in den Leerlauf und einigten sich in einem Spiel, in dem eigentlich keines der Teams ein Tor verdient hatte, schiedlich friedlich auf die Punkteteilung.

Eintracht Frankfurt - Hertha BSC Berlin 1:1 |Bericht|
Ein abwechslungsreiches Spiel fand keinen Sieger. Hertha begann zwar stark, verlor aber zusehends die Linie und verpasste damit den ersehnten "Dreier". Für die Frankfurter wäre bei besserer Chancenauswertung am Ende sogar mehr möglich gewesen.

MSV Duisburg - 1. FC Kaiserslautern 2:2 |Bericht|
Dem gastgebenden MSV gelang es nicht, eine 2:0-Führung über die Runden zu bringen und die Duisburger wirkten nach dem Lauterer Ausgleich zunächst geschockt und konnten froh sein, aus diesem Kellerduell bzw. Sechspunktespiel dann noch einen Punkt mitgenommen zu haben. Letztlich hilft dieses Unentschieden aber keiner der beiden Mannschaften, die nun auf einem Abstiegsrang verbleiben, weiter.

1. FC Köln - VfB Stuttgart 0:0 |Bericht|
Köln erkämpfte sich gegen Stuttgart einen Punkt im Abstiegskampf, weil sie vor allem in der ersten Hälfte die aggressivere Mannschaft waren. Der VfB kam erst in der zweiten Hälfte richtig ins Spiel und verliert am Ende zwei Punkte, weil er beste Chancen ausließ.

SV Werder Bremen - 1. FSV Mainz 05 4:2 |Bericht|
Werder gewinnt mit einer ordentlichen Portion Glück gegen anfangs sehr forsche Gäste, die bereits nach 13 Sekunden in Führung gingen und nach Ablauf von weniger als 20 Minuten zur Verblüffung aller Beteiligten gar auf 0:2 erhöht hatten. Eine verrückte Endphase des ersten Durchgangs mit zwei Bremer Treffern in der Nachspielzeit sowie eine deutlich abgeklärtere Spielweise der Schaaf-Truppe in der zweiten Hälfte sichern letztendlich den "Dreier", auch wenn Mainz mit etwas mehr Glück gegen die heutige Bremer Elf durchaus einen Punkt hätte erreichen können. Letztlich kommt die gefürchtete Offensive der Grün-Weißen aber doch wieder auf Touren und bleibt fast standesgemäß wieder nicht unter vier geschossenen Toren.

Hamburger SV - Arminia Bielefeld 2:1 |Bericht|
Der Hamburger SV dreht die Partie gegen Arminia Bielefeld nach einem 0:1-Halbzeitrückstand erstmals in dieser Saison noch und gewinnt am Ende etwas glücklich mit 2:1. Somit bleiben die Hanseaten einen Punkt hinter Werder Bremen auf Rang drei. Bielefeld steht nach der vermeidbaren Niederlage in der Rückrunde ohne Punktgewinn da und verharrt auf Platz zwölf in der Nähe der Abstiegsplätze.

04. Februar 2006 - Martin Busch

Copyright © 2005/2006 - Florian Koerner