Du bist hier: Startseite > News > Lautern hält Anschluss, München mit Rekord

Lautern hält Anschluss, München mit Rekord

bundesliga.gif

Der 1. FC Kaiserslautern kann wieder siegen, schafft kurz vor Weihnachten ein 2:1 gegen Wolfsburg und schließt zu Köln und Duisburg auf. Die Bayern siegen erneut und haben nun als erstes Bundesligateam zum Ende der Halbserie 44 Punkte auf dem Konto. Stuttgart besiegt Schalke und steht zumindest bis Sonntag auf Rang 5, Gladbach fightet gegen Frankfurt zum Sieg.

Bayer 04 Leverkusen - Hannover 96 0:0 |Bericht|
In einem klassischen Gähnspiel ziehen sich Leverkusen und Hannover freundschaftlich je einen Punkt aus den Bäuchen und bleiben über die Jahreswende im Tabellenniemandsland versteckt. Zum Ende hin wurde die Partie zwar ein wenig aufregender, letztlich bleibt aber vor allem für Michael Skibbe ein weiterer kleiner Rückschlag, während Peter Neururer in Hannover gut eingeschlagen ist.

Borussia M'Gladbach - Eintracht Frankfurt 4:3 |Bericht|
Aufsteiger Frankfurt war im ersten Durchgang das bessere Team und ging mit 2:0 in Führung. Gladbach sah sich einer weiteren Niederlage entgegen, seit einigen Spieltagen läuft es am Niederrhein nicht mehr ganz so rund, aber diesmal konnte kurz vor der Pause noch der moralisierende Anschluss hergestellt werden. So schlug die Stunde der Fohlen, die innerhalb von zehn Minuten über Neuville das Spiel drehen konnten, Frankfurt kam in der brisanten und spannenden Begegnung nur noch zum 3:4.

Borussia Dortmund - Bayern München 1:2 |Bericht|
Das ehemalige Gigantenduell kam auch diesmal nicht ohne Platzverweis aus, Saka sah kurz nach seiner Einwechslung den roten Karton, ansonsten lief das Spiel auf niedrigem Niveau in alt bekannter Manier ab. Dortmund mit erneut rekordjungen Spielern versuchte alles, war über weite Phasen das aktivere Team, doch dann schlugen die Bayern zweimal eiskalt zu und fuhren so souverän und ohne Kratzer im Antlitz weitere drei Punkte ein.

1. FC Kaiserslautern - VfL Wolfsburg 3:2 |Bericht|
Im Grunde war klar, dass nach dem Duell der aktuell wohl schwächten Bundesligateams in Kaiserslautern oder Wolfsburg der Baum brennen würde. Lautern überwintert auf dem letzten Platz, kommt aber durch eine engagierte Leistung und mit schlagkräftiger Hilfe vom dreifachen Torschützen Altintop zumindest zu einem Achtungserfolg und kann darauf nach der Winterpause aufbauen. Wolfsburg hingegen zeigte sich ähnlich konsterniert wie zuletzt, gewinnt zum achten Mal in Folge nicht und befindet sich im weiterhin im freien Fall, Holger Fach wird sich trotz Sympathiebekundungen warm anziehen müssen.

VfB Stuttgart - FC Schalke 04 2:0 |Bericht|
Wir wollen es ihm ja nicht vorwerfen, aber objektiv betrachtet fand die Hälfte aller Schalker Saisonniederlagen unter Leitung von Interimstrainer Oliver Reck statt. Schalke hätte in Spiel eins nach Rangnick zwar auch gut gewinnen können, letzten Endes setzte sich aber der VfB Stuttgart durch Tore von Gomez und Ljuboja durch, steht damit zumindest vorläufig auf einem UEFA-Cup-Platz und ist auf einem guten Weg in Richtung Saisonziel.

1. FSV Mainz 05 - MSV Duisburg 1:1 |Bericht|
Da Silva brachte Mainz nach 27 Minuten in Führung, es dauerte eine gute Stunde, ehe Möhrle zum 1:1-Endstand traf. Zwischendurch entstand eine ausgeglichene Paarung mit Chancen auf beiden Seiten, ohne dass sich letztlich ein Verein entscheidend durchsetzen konnte. Zwischen Mainz und Duisburg steht also am Ende ein Remis auf dem Papier, was im Grunde für die beiden engagierten Abstiegskämpfer gar nicht so ungelegen kommt.

Arminia Bielefeld - 1. Köln 3:2 |Bericht|
Schon nach 48 Sekunden zappelte der Ball im Bielefelder Netz und Köln führte ein weiteres Mal eine Begegnung an. Dann ließ die Leistung der Köln ein weiteres Mal erschreckend nach, die Arminen mussten gar nicht viel unternehmen, um einen letztlich ungefährdeten und gerechten 3:2-Sieg mitzunehmen. Alles in allem bleibt für den FC ein ganz schwacher Eindruck hängen, der vermutlich nicht mehr mit Trainer Rapolder weitergepflegt wird.

18. Dezember 2005 - Marcel Hermes

Copyright © 2005/2006 - Florian Koerner