Du bist hier: Startseite > News > Schalke mit Derby-, Bayern mit Kantersieg

Schalke mit Derby-, Bayern mit Kantersieg

bundesliga.gif

Der zweite Bundesligasamstag brachte klare Verhältnisse und wie schon der erste eine Menge Tore. Das Revierderby Nr. 126 gewann Schalke mit 2:1 in Dortmund, München deklassierte Leverkusen samt Dreierpack von Makaay mit 5:2, dazu acht Treffer beim 5:3-Sieg von Kaiserslautern. Zudem gab es Unentschieden in Gladbach und Nürnberg sowie Siege für Hamburg und Berlin.

Die Spiele im Überblick

Bayer 04 Leverkusen - FC Bayern München 2:5 |Bericht|
Es war kein Duell auf Augenhöhe, das den 22.500 Zuschauer in der BayArena geboten wurde. Spielend leicht demontierte Bayern München die den Erwartungen hinterher laufenden Hausherren aus Leverkusen und revanchierte sich für das 1:4 der Vorsaison. Roy Makaay konnte mit drei Treffern überzeugen und kann nach zwei Spielen fünf Tore auf der Habenseite verbuchen.

Borussia M'Gladbach - VfL Wolfsburg 1:1 |Bericht|
Mike Hanke erzielte bei der Rückkehr seines Trainers Fach an die alte Wirkungsstätte sein erstes Tor für Wolfsburg, doch das genügte am Ende nicht zum Sieg. In der Nachspielzeit konnte Gladbach ausgleichen und kann so trotz harmloser Offensive den ersten Saisonpunkt einfahren. Wolfsburg war wie schon gegen Dortmund am Sieg dran, verlor aber zur Halbzeit Klimowicz durch Gelb-Rot und brachte sich durch individuelle Schwächen um zwei Punkte.

Borussia Dortmund - FC Schalke 04 1:2 |Bericht|
Wieder einmal kochte der Pott über, es war Derbyzeit im Revier. Schalke konnte dabei den guten Eindruck vom Sonntag bestätigen und gewann gegen meist inkonsequente Dortmunder. Die Borussia lieferte zwar eine solide Basisarbeit, ließ aber zu viele gegnerische Chancen zu und war letztlich in der Spielstärke den Blau-Weißen unterlegen. Kevin Kuranyi ist mit seinen beiden Toren gegen den Rivalen nun schon nach zwei Spielen ein Schalker Urgestein.

Hertha BSC Berlin - Eintracht Frankfurt 2:0 |Bericht|
Berlin gewinnt das erste Heimspiel der Saison mit 2:0 gegen Eintracht Frankfurt und kann den Start als geglückt, aber ausbaufähig bezeichnen. Lange war es das erwartete große Warten auf das Tor, Frankfurt stand dicht, doch ein Eigentor von Van Lent ebnete den Hauptstädtern den Weg zu drei Punkten.

1. FC Kaiserslautern - MSV Duisburg 5:3 |Bericht|
Die warme Periode des Jahres geht langsam aber sicher ihrem Ende entgegen, aber Kaiserslautern und Duisburg sorgten noch einmal für erfrischenden Sommerfußball. Torchancen fast im Minutentakt, am Ende acht Tore, den über 30.000 Leuten wurde etwas für ihr Geld geboten. Die Trainer wird es nicht freuen, Lautern führte schon 3:1, ließ dann aber durch viele Abwehrdefizite den Gast zum Ausgleich kommen und musste noch einmal nachlegen. Duisburg schoss so zwar drei Tore, war aber insgesamt das schwächere Team und verlor verdient.

1. FC Nürnberg - Hannover 96 1:1 |Bericht|
Hannover muss sich wie schon letzte Woche mit einem Unentschieden begnügen, während auf der Gegenseite Marek Mintal in letzter Minute seinem Präsidenten einen versöhnlichen 70. Geburtstag verschaffte. Den Punkt haben sich beide Mannschaften verdient, auch wenn Hannover knapp vor zwei weiteren war.

DSC Arminia Bielefeld - Hamburger SV 0:2 |Bericht|
Mit der Höchstpunktzahl aus zwei Spielen startet der Hamburger SV in seine Bundesligasaison. Was im Vorjahr trotz hoher Erwartungen nicht funktionierte, scheint nun von Erfolg gekrönt zu sein, die Hanseaten hatten zwar mit Bielefeld alle Hände zu tun, aber zeigten sich in guter Form und hatten mehr Spielanteile. Die Arminen hielten lange dagegen, doch am Ende machte Van der Vaart mit seinem ersten Bundesligator den Unterschied aus.

13. August 2005 - Marcel Hermes

Copyright © 2005/2006 - Florian Koerner